Evangelisches Dekanat Ingelheim-Oppenheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Evangelischen Dekanates Ingelheim-Oppenheim zu Ihnen passen.
Wir sind offen für Ihre Anregungen: Zum Kontakt

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Corona-Virus: Wir sind für Sie da!

          (c) B. EßlingOlliver Zobel

          Meinen Nächsten im Blick haben

          „In schnellen Schritten eilen die Menschen in diesen Tagen im Supermarkt an mir vorbei. Wer will schon die letzten Klopapierrollen vor der Nase weggeschnappt bekommen? Vor der Kasse die Warteschlange – ein Alptraum! Abstand halten, Blick gesenkt, hoffen, dass niemand mich berührt. Ich kann die Menschen gut verstehen. Unsere Bundeskanzlerin hat uns ja noch einmal nachdrücklich aufgefordert, soziale Kontakte zu minimieren. Es gilt, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen – wo es nur geht.

          Und doch geht mir zurzeit eine Geschichte aus der Bibel nicht aus dem Kopf. Jesus ist in einer großen Menge unterwegs – alles jubelt, alles ist begeistert, die Emotionen gehen hoch. Sie drängen Jesus vorwärts, zum Dorfplatz, er soll zu ihnen reden. Jesus ist mitten in dem Getümmel – doch auf einmal hält er inne. Ist da nicht jemand, der seine Hilfe braucht? Sein Blick fällt auf den blinden Bettler, der am Straßenrand sitzt. Jesus lässt die Menge Menge sein, geht zu ihm und hilft ihm.

          Mich beeindruckt diese Haltung, die sich in so vielen Geschichten zeigt. Immer wieder hat Jesus einen Blick für den Nächsten, für seine oder ihre Nöte. Davon möchte ich mir in diesen Tagen eine Scheibe abschneiden: Meinen Nächsten im Blick haben. Die alte Nachbarin, die keine Angehörigen hat; der Obdachlose, dem in diesen Tagen mit noch mehr Misstrauen begegnet wird; die junge Familie, die mit ihren Kindern an der Kasse streiten.

          Gewiss begegne ich ihnen anders – zu Zeiten von Corona. Und doch kann ich die Telefonnummer der alten Dame mir per Internet heraussuchen und sie mal anrufen; ich werfe nicht nur ein Geldstück in die Mütze, sondern schenke dem Obdachlosen auch noch ein freundliches Lächeln; und die Eltern lasse ich gerne vor und schaue nicht genervt in die Luft.

          Und dann ist da noch etwas – es ist ja bei solchen Geschichten immer wieder die Frage, mit wem ich mich vergleiche. Ich vergleiche mich nämlich gerne auch mit dem Menschen am Straßenrand. Gott hat mich in diesen Tagen auch im Blick. Das tut mir gut. Und ich genieße es, mir das jeden Morgen in einer Besinnung über einen biblischen Vers wieder neu klar zu machen. Und dann will ich mich gerne jeden Tag wieder neu der Herausforderung stellen: Meinen Nächsten im Blick zu haben.“

          Bleiben Sie wohlbehütet!

          Olliver Zobel
          Dekan des Evangelischen Dekanates Ingelheim-Oppenheim

          Auch wenn wir wegen der Corona-Krise räumlich auseinanderrücken müssen, möchten wir im Dekanat den Menschen nahe sein. Unsere Gemeinden machen es vor! Schauen Sie sich doch einmal auf der Website Ihrer Gemeinde um. Da tut sich was!

          Und wir haben für Sie unter dem Stichpunkt Corona auch ein ganzes Paket von interessanten und hilfreichen Informationen und Links zum Thema „geschnürt“. Dort finden Sie Ideen und Angebote für ältere Gemeindeglieder, für Familien, Kinder und Jugendliche sowie für Gottesdienste und Kasualien im Dekanat.

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top