Evangelisches Dekanat Ingelheim-Oppenheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Evangelischen Dekanates Ingelheim-Oppenheim zu Ihnen passen.
Wir sind offen für Ihre Anregungen: Zum Kontakt

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Erweiterung unserer Website informiert über Wissens- und Nachahmenswertes

          Angebote der Nächstenliebe in Zeiten von Corona

          h.wiegers

          Wir haben unser Website-Angebot erweitert! Unter dem Schnelleinstiegs-Button "Corona" finden Sie ein ganzes Paket von Informationen, Links mit Aktionen unserer Gemeinden sowie von Ideen zu seelsorgerlichen Möglichkeiten, die uns in diesen Krisenzeiten Trost und Hilfe geben. Schauen Sie doch einmal rein!

          H.Lange

          Was tun in Zeiten der Krise? Wo Trost und Zuspruch finden? Es gibt zwar eine wahre Informationsflut zum Thema „Corona“, aber wo wird uns geholfen, wenn wir ein seelsorgerliches Wort, eine Andacht oder, ganz praktisch, Hilfe beim Einkauf suchen?

          Um bei der Orientierung zu helfen, auf eigene Angebote hinzuweisen, aber gleichzeitig auch den Blick auf nachahmenswerte Dinge zu richten, die vielleicht sonst im Informationsdickicht des Internets verborgen blieben, haben wir als Dekanat Ingelheim-Oppenheim unser Angebot im Internet erweitert. Ein ganzes Paket von Informationen, Links mit Aktionen und seelsorgerlichen Möglichkeiten haben wir Ihnen unter dem Schlagwort „Corona“ geschnürt, das Sie direkt auf einem unserer lila Schnelleinstieg-Buttons sehen und anklicken können.

          Unterteilt ist diese Website-Erweiterung in „Gottesdienste und Kasualien in Zeiten von Corona“, „Unterstützung für ältere Gemeindemitglieder“ und „Unterstützung von Familien, Kindern und Jugendlichen“. Die Angebote, die wir Ihnen präsentieren, reichen von einem Geistlichen Wort unseres Dekans Olliver Zobel über die aktuellsten Richtlinien der EKHN für Kasualien bis hin zu Hinweisen auf individuelle bis übergemeindliche Aktivitäten, die unsere Gedanken weg von der sich permanent ausbreitenden Epidemie und Bedrückung in die Welt des Glaubens, des Trostes und der Zuversicht richten können.

          In vielen Gemeinden werden bald unter dem Motto „Licht der Hoffnung“ täglich – meist um 19:00 Uhr – die Glocken läuten, um die Menschen einzuladen, in Gedanken an ihre Nächsten inne zu halten, eine Kerze anzuzünden, ins Fenster zu stellen und zu beten. Wir weisen auch auf die zahlreichen Möglichkeiten hin, in den Medien Gottesdienst mitzufeiern oder Andachten zu hören. So viele Pfarrer*innen sowie Ehrenamtliche arbeiten derzeit an Möglichkeiten, wie Gemeindegliedern in diesen schwierigen Zeiten geholfen werden kann.

          Es gibt konkrete Hilfsangebote beim Einkaufen, wie in Nieder-Olm und Bingen, oder aber auch Sonderausgaben (oder sogar Neuausgaben!) von Gemeindebriefen und -nachrichten, Segenswünsche zum Mitnehmen an den Kirchentüren und, und, und ... In dieser düsteren Zeit ist es eine wahre Freude über dieses Engagement und diese Aktivitäten zu berichten, die von Nächstenliebe und Gottvertrauen zeugen. Schauen Sie sich doch einfach unser Angebot einmal genauer an. Es lohnt sich!

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top