Evangelisches Dekanat Ingelheim-Oppenheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Evangelischen Dekanates Ingelheim-Oppenheim zu Ihnen passen.
Wir sind offen für Ihre Anregungen: Zum Kontakt

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Dexheimer Fundraising-Initiative lässt Kirche Wurzeln schlagen

          Mit mobilem Dämmerschoppen zum Kirchendach

          K.WeberDexheimer Dämmerschoppen: ein Stückchen rheinhessische Lebensfreude für einen guten Zweck (ganz rechts: Pfarrer Fitting)

          Mit außergewöhnlichen Ideen sammelt die Kirchengemeinde Dexheim erfolgreich Geld für ihr neues Kirchendach. Pfarrer Gerhard Fitting freut sich über den Einfallsreichtum "seines" innovativen Fundraising-Teams.

          K.WeberVor dem Start zum Dexheimer Dämmerschoppen: die beiden ehrenamtlichen Teams mit Pfarrer Fitting (3.v.l.) sind guter Dinge.

          Die evangelische Dexheimer Kirche benötigt dringend ein neues Dach. Einen Großteil der Kosten von rund 500 000 Euro übernimmt die Landeskirche, die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, dennoch ist der „Rest“ von 100 000 Euro für die kleine rheinhessische Kirchengemeinde mit ihren rund 600 Gemeindemitgliedern ein dicker Brocken. Weil man im Ort gemeinsam aber schon manches Projekt, wie z. B. die Finanzierung eines neuen Fußball-Rasenplatzes, gestemmt hatte, war man zu Beginn des Jahres guter Hoffnung, auch hier das notwendige Geld sammeln zu können.

          Doch Mitte März, als mit dem Frühlingsfest im Pfarrgarten, der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Sammelaktionen für das Jahr 2020 kurz bevorstand, machte die Corona-Epidemie den Dexheimern einen Strich durch die Rechnung. 8000 Euro waren zwar schon gesammelt, aber der geplante Dämmerschoppen im Pfarrgarten, ein Spendenlauf, zahlreiche Konzerte und viele Aktivitäten mehr standen auf der Kippe.

          Knapp zwei Monate später kann die Dexheimer Fundraising-Initiative „Gemeinsam zum Dach“, dessen Kernteam ein Ausschuss des Kirchenvorstands ist, rund 39 000 Euro in der Spendenkasse zählen. Erfolgreich hat man das Beste aus der zunächst ausweglos scheinenden Lage gemacht.

          Kein Wunder, dass der evangelische Pfarrer Dexheims, Gerhard Fitting, nicht nur von „seinem“ gut vernetzten Dorf schwärmt, sondern auch davon, wie „unglaublich kreativ“ alle Beteiligten der Initiative sich engagiert hätten. „Diese Leute haben z. B. mit Videokonferenzen völlig neue Kommunikationsforen eröffnet. Damit wurden die Menschen generationenübergreifend angesprochen. Ich als Pfarrer bin da nur ein Teil des Puzzles, das daran arbeitet, Menschen zu motivieren und zu kommunizieren.“ Zusammen mit einem Kirchenvorsteher und einer Kirchenvorsteherin ist Fitting Mitglied im Kernteam des Fundraising Teams, das seine Ideen mit dem Kirchenvorstand abspricht. Allein mit dem Nähen von Masken konnte man 5000 Euro Spenden sammeln. Und den zunächst im Pfarrgarten geplanten Dämmerschoppen hat man einfach mobil gemacht. Jeden dritten Freitag im Monat hält der Pfarrer zunächst einen Kurzgottesdienst in der Dexheimer Kirche, um im Anschluss um 18:30 Uhr mit zwei Teams mit Traktor und einem mit Wein bestückten Anhänger durch den Ort zu starten. So wird der von den Dexheimer Winzern für den guten Zweck extra kreierte und gestiftete Kirchenwein im Ort ausgefahren.

          Eine Schelle und ein Ausrufer kündigen die Weinlieferung an, die gegen eine Spende für’s Dach frei Haus ausgeliefert wird. „Die Schelle bräuchten wir eigentlich gar nicht mehr“, berichtet Fitting vom letzten Dämmerschoppen Mitte Mai, „die Leute stehen z. T. schon am Straßenrand und prosten uns zu.“ Zusätzlich bietet das findige Fundraising-Team auch Vesperteller an sowie Schoppen- und Weingläser mit dem Logo der Initiative, 400 wurden schon – gegen eine Spende natürlich – ausgegeben.

          „Die Initiative ist die beste Reklame für das Dach“, freut sich der Pfarrer. Noch mehr wünscht er sich aber, dass Kirche im Ort neue Wurzeln schlägt, auch bei Menschen, die nicht genuin der Kirche nahestehen. „Gemeinsam zum Dach“ hat mit seinen verschiedenen Social-Media-Plattformen auch den auf Video aufgezeichneten Predigten und Andachten Fittings zu einer größeren Verbreitung und neuem Publikum verholfen. „Dass ich das als 62-jähriger Pfarrer noch einmal erleben kann, ist schön!“, erklärt der Pfarrer und freut sich schon auf die nächste große Aktion, die die Initiative angehen will: Den Verkauf der alten Dachbalken der Kirche, die ersetzt werden müssen. Schon jetzt ist ein Bild von der Dachkonstruktion fertig, auf dem die Balken nummeriert sind, damit sich jeder Spender „seinen“ Balken, der dann farblich auch gestaltet werden soll, aussuchen kann. Dass den Dexheimern die Ideen auf dem Weg zu „ihrem“ Dach ausgehen, ist nicht zu befürchten.

          Kirchengemeinde Dexheim und Schwabsburg

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top