Evangelisches Dekanat Ingelheim-Oppenheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Evangelischen Dekanates Ingelheim-Oppenheim zu Ihnen passen.
Wir sind offen für Ihre Anregungen: Zum Kontakt

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Buchvorstellung

          Ritterschaft und Reformation

          Franz Steiner VerlagHolzstich Ansicht EbernburgAnsicht der Ebernburg. Holzstich aus: Titus Livius: Römische Historien, Mainz:
          Johann Schöffer 1523

          Im Landesmuseum Mainz fand 2015 eine internationale Tagung zum Thema „Ritterschaft und Reformation“ statt. Erörtert wurde, welche Rolle der Ritterschaft bei der Einführung und Konsolidierung der Reformation (ca.1518-1555) spielte. Die Ergebnisse dieser Tagung liegen nun als Buch vor, das am 16. April in Mainz vorgestellt wird.

          Ritterschaft und Niederadel des Spätmittelalters und der Frühneuzeit rückten in den zurückliegenden Jahrzehnten immer mehr in den Fokus der Forschung, darunter Themen wie die Genese und Selbstbehauptung des Standes, seine Jenseitsvorsorge und Memorialpraxis, die Formen der Herrschaftsrepräsentation, soziale Netzwerke in Verwandtschaft, Adelsgesellschaften und Kirche, politisches Handeln sowie religiöses Engagement.

          Die Autorinnen und Autoren des Bandes "Ritterschaft und Reformation" betrachten genau diese Themengebiete im Hinblick auf den mit der Reformation einhergehenden Umbruch. Dabei nehmen sie über die Kernregionen der ritterschaftlichen Reformation um Mittel- und Oberrhein, Sachsen und Thüringen hinausgehend weitere Gebiete des Heiligen Römischen Reiches in den Blick, insbesondere die Habsburgischen Erblande, Schleswig-Holstein und das Elsass. Aber auch Böhmen, Polen, Ungarn, Frankreich, Italien und Dänemark finden in den Beiträgen Berücksichtigung.

          Die EKHN hat das Buchprojekt unterstützt und lädt Interessierte zur offiziellen Präsentation ein:

          „Ritterschaft und Reformation“ (Herausgegeben von Prof. Dr. Wolfgang Breul und Prof. Dr. Kurt Andermann) 16. April 2019, 18 Uhr im Landesmuseum Mainz.

          Die Herausgeber werden das Buch vorstellen. 

          Um Anmeldung wird gebeten unter igl@uni-mainz.de bzw. Tel.: 06131-3938300.

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top